2018.05.05 - 2. Lauf Geländewagentrial SM

Am heutigen wolkenbehangenen Samstag trafen sich die Trialer wieder zu einem Lauf zur Schweizer Geländewagentrial Meisterschaft. Schmid Kurt / Hilber Stephan und Eckart Knipping / Schmid Kurt starteten an diesem Tag. Schmid musste mit seinem Puch G nochmals in die technische Abnahme des Fahrzeuges, da in Reichenau festgestellt wurde, dass die Handbremse nicht funktionierte. Diese wurde in einer Servicegarage nochmals neu eingestellt. Da Schmid jedoch zuvor nochmals in der Kiesgrube war, musste er diese nochmals von Hand nachstellen. Nach der bestandenen Prüfung durfte auch das Team Schmid / Hilber am Renngeschehen teilnehmen und sich anmelden. Nach dem Fahrerbriefing folgte der Start in die erste Sektion, welche beide Teams gut meisterten. Die Rangverteidigung von Platz 3. vom Team Schmid / Hilber könnte klappen. im Laufe des Tages sammelte das Team um Fahrer Schmid kurt ein paar kleinere Strafpunkte. Einerseits da die Sektionen teilweise eng gesteckt wurden (für lange Fahrzeuge) und teilweise auch wegen Fahrfehlern. In den Gruppen ging es sehr knapp zu und her. Schon ein Fahrfehler wie einem unnötigen Rückwärtsfahren gab den Ausschlag und entschieden über Gewinn oder Niederlage in einer Sektion. Team Knipping / Schmid lagen bis zur Hälfte gar nicht so schlecht im Rennen. Team Schmid / Hilber kämpfte um den Tagessieg mit. Bis zur letzten Sektion lag das Team Schmid / Hilber noch auf einem Top five Rang.

Nicht nur die mittlerweile starke Sonneneinstrahlung machten den Teams zu schaffen, sondern auch die sehr engen und sehr schwierigen letzten beiden Sektionen. Bei der Letzten Sektion flatterten dann wohl die Nerven beim Team Schmid / Hilber und so kam es, dass sich Schmid verfuhr und einen fatalen Fehler machte, welcher zum Abbruch, nach nur 2 durchfahrenen Toren, führte. Schmid kassierte so 200 Strafpunkte! In der Folge fiel Schmid / Hilber auf den 11. Rang zurück. Schmid verliess enttäuscht den Wettbewerb und wusch sein Fahrzeug. Eckart nahm sich Stephan als Beifahrer. Es lief ihnen nicht viel besser. Knipping / Eckart begangen ebenfalls einen dramatischen Fehler was auch zum Abbruch führte und mit 200 Punkten bestraft wurde.

Beide Teams haben sich bis zur letzten Sektion super geschlagen und waren auf Erfolgskurs. Schade für die verpatzte Chance.

Ränge OMCRH Teilnehmer
11. SCHMID Kurt / HILBER Stephan (Puch 230 GE)
13. KNIPPING Eckart / SCHMID Kurt (JEEP Rubicon)

Hier geht es zur Video und Fotostrecke

Hier gehts zur Rangliste mit Streichliste / Offizielle Rangliste FSG Ohne Streichresultat

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren